Zoo Krefeld mit Erdmännchen und Löffelhund-Nachwuchs

Veröffentlicht: 11. Juni 2017

234 Worte- 1.9 Minuten Lesezeit- 9 Kommentare-
Zoo Krefeld mit Erdmännchen und Löffelhund-Nachwuchs

Beitragsdaten

Autor: Thomas Jansen

Veröffentlicht: 11. Juni 2017

Aktualisiert: 26. Juli 2021

234 Worte- 1.9 Minuten Lesezeit- 9 Kommentare-

Beitrag teilen

Gestern hat es uns kurzentschlossen für 3 Stunden in den Krefelder Zoo verschlagen. Schliesslich gab es dort Nachwuchs zu sehen und das Erdmännchen-Gehege ist nun auch eröffnet.

Erstaunlicherweise war es recht leer, für einen Samstag bei bestem Wetter. Wir hatten wirklich mit schlimmerem gerechnet. So konnten wir wirklich in Ruhe durch den kleinen, schönen Zoo in Krefeld wandern und in Ruhe ein paar Bilder machen. Ein Highlight war natürlich das neue Erdmännchen-Gehege. Endlich kann man die putzigen Kerle auch im  Krefelder Zoo sehen. Naja, an dem Gehege haben wir dem Kauf unzähliger Lose fleissig mitgearbeitet. Und das Gehege ist richtig toll geworden. Sehr groß, toll gestaltet mit einem schönen Innenbereich, wenn die Erdmännchen sich bei schlechtem Wetter mal zurück ziehen möchten.

Jungtiere gab es auch zu sehen. Leider nicht bei den Schneeleoparden. Die waren wohl im hinteren, nicht einsehbaren Teil des Geheges unterwegs. Aber bei den Löffelhunden hatten wir Glück. Einer der drei kleinen Löffelhunde die erste in paar Tage alt sind, kam immer wieder mal neugierig aus den Bau.

Bilder vom Besuch im Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

 

Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

Zoo Krefeld Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

Zoo Krefeld

Das war schon unser kleiner Bildbericht aus dem Zoo Krefeld. Wir hoffen wie immer, dass Euch die Bilder ein klein wenig gefallen haben. Welches ist denn Euer liebstes Foto hier aus der Serie? Über einen Kommentar würde wir uns sehr freuen.

 

Informationen zum Zoo Krefeld

Anreise

Anreise mit dem Auto:

Adresse: Uerdinger Straße 377 – 47800 Krefeld
Parken: Öffentliche Parkplätze rund um den Zoo

Anreise mit der Bahn:

Zum Zoo fahren die Straßenbahnlinien 42 und 43 vom Krefelder Hauptbahnhof aus. Haltestelle Grotenburg/Zoo

Öffnungszeiten

  • März bis Oktober 9:00 bis 19:00 Uhr
    Kassenschluss: 17:30Uhr
  • November-Februar 9:00 bis 17:00 Uhr
    Kassenschluss: 16:30 Uhr

Der Zoo ist am 1. Weihnachtsfeiertag geschlossen.

Eintrittspreise

  • Erwachsene 13,00 EUR
  • Kinder: 7,00 EUR
  • Schüler und Studenten ab 18 Jahre: 9,50 EUR
  • Hunde: 2,50 EUR
  • verschiedene Ermäßigungen, Gruppen- und Jahreskarten

Weitere Informationen

Größe: ca. 14 ha

Tiere: ca. 1200 Tiere / 200 Arten

Für Kinder: Spielplatz, Streichel- und Kinderzoo

Restaurants: ja – mehrere Imbissbuden und Restaurants

Tiershows: Robben und Pinguine

Hunde: Erlaubt, angeleint und nicht in den Tierhäusern

Fotografie: Für nicht kommerzielle Zwecke erlaubt

Barrierefreiheit: Alle Tierhäuser und Außenanlagen sind rollstuhlgerecht, Behindertentoiletten

Webseite: http://www.zookrefeld.de

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Schau auch mal in die anderen Themenbereiche auf dem Blog:

ReisenUSA-Reisen • Ruhrgebiet & NRWE-BikeZoosFotografieTierfotografieFlugzeugfotografieSpieleckeGequatsche

Weitere  Beiträge aus dieser Kategorie

9 Kommentare

  1. Ulrike 11. Juni 2017 um 17:16 - Antworten

    Wieder einmal herausragende Tierfotos! Die sehen sehr professionell aus, mit Herz aufgenommen. Da könnte ich fast neidisch werden!
    LG
    Ulrike

    • Thomas Jansen 13. Juni 2017 um 13:27 - Antworten

      Hi Ulrike,

      Danke! Du hast es auch richtig erkannt, wir fotografieren unsere Tierfotos inzwischen wirklich mit viel Herzblut. Nachdem die Technik inzwischen in Fleisch und Blut übergegangen ist, konzentrieren wir uns viel mehr auf schöne Motive oder Momente.

      LG Thomas

  2. Horst 11. Juni 2017 um 17:59 - Antworten

    Einfach tolle, diese Fotos. Der liegende Pavian ist mein Favorit. Aber alle Bilder sind wirklich sehr schön geworden. Wie gern würde ich endlich am wieder in einen Zoo. Und wenn es „nur“ wieder der Kölner wäre. Ich habe nachgesehen. Unser letzter Besuch war 2010. Es würde echt mal Zeit.

    • Thomas Jansen 13. Juni 2017 um 13:28 - Antworten

      Hallo Horst,

      seit sieben Jahren nicht im Zoo? Ich würde ja Entzugserscheinungen bekommen. Und „nur“ der Kölner ist gut, der ist doch wunderschön – besonders die geniale Elefantenanlage.

      LG Thomas

  3. somi1407 11. Juni 2017 um 20:08 - Antworten

    Tolle Bilder, aber kann man die irgendwie kleiner machen? Die sind eine Idee zu groß für meinen Bildschirm… (keine Ahnung ob’s an mir liegt, ich kenne mich mit Technik nicht aus)

    • Thomas Jansen 13. Juni 2017 um 13:30 - Antworten

      Hallo,

      eigentlich passen sich die Bilder und die komplette Optik des Blogs an die Auflösung des Besuchers an. Selbst auf dem Smartphone werden die Fotos bei mir fehlerfrei und nicht zu breit angezeigt. Komisch, dass das bei Dir so ist.

      LG Thomas

  4. Michael 12. Juni 2017 um 0:05 - Antworten

    Sehr schöne Bilder vom Zoo bei mir um die Ecke. Der Krefelder Zoo ist vielleicht keine „Erlebniswelt“, aber dafür kommt man i.d.R. nah an die Tiere und es gibt auch fast immer was zu sehen. Seit 3 Jahren habe ich nicht umsonst eine Jahreskarte.

    LG Michael

    • Thomas Jansen 13. Juni 2017 um 13:31 - Antworten

      Hi Michael,

      wenn wir nicht schon eine Jahreskarte in Duisburg hätten, würden wir uns wohl eine für Krefeld holen. Und dass es keine „Erlebniswelt“ ist, finden wir überhaupt nicht schlimm oder negativ.

      LG Thomas

  5. […] Melanie und Thomas von reisenfotografie haben den Zoo in Krefeld besucht und wunderbare Fotos mitgebracht. […]

Schreibe einen Kommentar