Tag der Luftfahrt 2013 – Ramptour in Frankfurt

Veröffentlicht: 08. Juni 2013

Autor: Herr Tommi

Am 08.06.2013, am Tag der Luftfahrt, veranstaltete der Flughafen Frankfurt eine Ramptour für Spotter. Das Besondere an dieser Tour sollte sein, dass man den Bus zum fotografieren verlassen durfte. Diese Tour musste ich natürlich mit machen.

Los ging es gestern morgen nach Frankfurt, begleitet von Jochen (Yokes) aus dem Flugzeugspotter.de – Forum. Nach einer stressfreien Fahrt kamen wir bereits um 7:30 im Terminal 1 an. Dort warteten dann schon andere Spotter am Meeting-Point – unschwer an den Fotorucksäcken zu erkennen.

Schön war es, endlich mal wieder ein paar neue Gesichter zu den Forenmitgliedern zu sehen und natürlich das Wiedersehen mit alten Bekannten.

Püntlichst um 8:30 waren alle Formalitäten erledigt und unsere „Betreuer“ vom FRA-Port, Hans Christian Beck und Roy Watson, und wir konnten unseren Bus entern. Noch ein kurzer Stop an der Sicherheitskontrolle am Tor zum Vorfeld und dem tollen Tag, bei bestem Wetter, stand nun nichts mehr entgegen.

Erstes Ziel unserer Rundfahrt war der neue Terminalbereich im Süden des Airport, wo wir dann die ersten Bilder machen konnten:

FRA

Zu meiner Freude bekam ich dann auch meinen ersten Dreamliner vor die Linse, zwar mit Gezumpel (Treppe), aber das gehört in meinen Augen bei Vorfeldbildern dazu – ist halt ein Airport und kein Museum:

FRA Unser Diddi mit Hans-Christian vom FRA bei ausgiebigen Kerosingesprächen: FRA Air Namibia – die Mitarbeiter dort waren so nett, mit den Arbeiten an den Cargo-Türen zu warten bis unsere Meute wieder weg war – Danke! FRA Es blieb bei allen Fliegern genügend Zeit auch mal ein paar Detailaufnahmen zu machen: FRA

Zwischenzeitlich hatten wir erfahren, dass der Bus nicht, wie ursprünglich geplant, bereits um 11 Uhr wieder für einen anderen Zweck benötigt wurde, so hatten wir alle Zeit und die Tour verlängerte sich am Ende bis 12:30 Uhr. Achso, Bilder, hier eine DHL:

FRA

Hans Christian und Roy gaben sich wirklich alle Mühe (ebenso wie alle anderen FRA-Port-Mitarbeiter) und waren sich auch nicht zu Schade mal ein wenig Gezumpel aus dem Weg zu räumen:

FRA Damit war ein ungestörter Anblich auf dieses Teil möglich: FRA Auch mal was kleineres kam uns vor die dankbaren Linsen: FRA Unglaublich, dass sowas in Deutschland möglich ist. Danke nochmals an den FRA-Port, bitte öfters und mehr davon: FRA Pssst, Diddi, andere Seite… FRA An dieser Stelle das Zitat des Tages von Roy: „Bitte vor dem Überqueren des Taxiways nach links und rechts schauen!“: FRA Hui, ein Farbklecks, natürlich mit der Wolke vom Dienst: FRA Tarom schwebt ein, und alle halten drauf: FRA Natürlich moppelte es auch gewaltig in FRA: FRA Cargo-Touchdown: FRA Selbst bei den so beliebten Fokkers aus Amsterdam hat jeder geknipst: FRA *hach* FRA Ähm, Jungs, das Beste kommt doch noch… FRA

Völlig KO, aber mit einem Dauergrinsen im Gesicht ging es dann wieder nach Hause. Sebastian (Foxtrot Alpha) haben wir dann noch kurzerhand mitgenommen, so das wir auf der Rückfahrt noch zu dritt über den Tag schwärmen konnten.

Liebes FRA-Team, bitter immer wieder so was machen!

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Schau auch mal in die anderen Themenbereiche auf dem Blog:

ReisenUSA-Reisen • Ruhrgebiet & NRWFotografie • Zoo&TiereFlugzeugfotografieGequatsche

Mehr Beiträge der Kategorie Luftfahrt / Spotten

  • Spotten in Amsterdam – März 2022
  • Besuch bei Eurowings Technik in Düsseldorf
  • Abschaltung der Spotter-Foren
  • Spotten Düsseldorf – lange nicht mehr gemacht
  • Ein Nachmittag an der Polderbaan in Amsterdam Schipol
  • Sound pur – Luchtmachtdagen in Volkel 2013