Korfu – Kloster Paleokastritsa und mehr im Norden

Veröffentlicht: 26. Juni 2022

Autor: Herr Tommi

Am zweiten Tag unserer Korfu-Reise war das Kloster Paleokastritsa unser Ziel. Vorab sind wir aber noch ein wenig durch den Norden der Insel gefahren. Die schöne Landschaft hat uns dort sehr gut gefallen. Tolle Berge, teilweise mit wunderschöner Aussicht, auf das Meer.

Ein regnerischer Besuch in Kassiopi

Zuerst sind wir ein wenig nach Osten gefahren, zum Badeort Kassiopi. Da wir noch ein paar Sachen einkaufen wollten, konnten wir uns so mal den Nachbarort von Acharavi anschauen. Aber sooo begeistert waren wir von dem Ort nicht. Dass uns dort ein gewaltiger Gewitterschauer erwischt hat, war nicht das Problem. Aber im Vergleich zu Acharavi fanden wir es in Kassiopi schon arg touristisch. Ein Andenkenlagen neben dem Nächsten, entlang der eigentlich schönen Hauptstraße durch den Ort.

Was aber toll war, war die Aussicht auf den Ort von der Landstraße aus, besonders mit den dunklen Gewitterwolken im Hintergrund.

Agios Stefanos

Weiter ging es in den Westen der Insel, Richtung Agios Stefanos. Die Straße führte zum Teil am Meer entlang aber auch in einigen Abschnitten durch die wunderschöne Bergwelt von Korfu. Der kleine Ort hat uns dann deutlich besser gefallen, auch wenn er natürlich recht touristisch ist. Aber hier war es deutlich gemütlicher und nicht so überladen mit Geschäften.

Sehenswert ist auf jeden Fall der kleine Hafen. Von dort aus hat man auch einen schönen Blick auf Cape Kefali, eine kleine Klippe.

Kloster Paleokastritsa

Schließlich kamen wir dann auch in Paleokastritsa an. Puh, der Ort ist arg überlaufen und wuselig und bietet zahlreiche touristische Aktivitäten. Bootsvermietungen, Geschäfte und Restaurants findet man hier in großer Zahl. Dazu einige kleine Badebuchten, die unterhalb der Hotels und der Hauptstraße liegen. Die Ausblicke auf die Buchten sind aber toll und wirklich sehenswert.

Das Kloster Paleokastritsa liegt oberhalb des Ortes auf dem Berg und bietet eine tolle Aussicht auf die Umgebung. Das Kloster ist noch aktiv, kann aber noch besichtigt werden. Allerdings ist ein Zugang im Bikini nicht gestattet. Es ist doch immer wieder erstaunlich zu beobachten, was manche Mitmenschen für Vorstellungen haben.

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Schau auch mal in die anderen Themenbereiche auf dem Blog:

ReisenUSA-Reisen • Ruhrgebiet & NRWFotografie • Zoo&TiereFlugzeugfotografieGequatsche

Mehr Beiträge der Kategorie Reiseziele Europa

  • Radtour nach Goeree-Overflakkee in Süd-Holland
  • Radtour im Hoge Veluwe Nationalpark (Niederlande)
  • Schottland in Schwarz-Weiß
  • Korfu: Altes und Kaputtes – Fotoalbum
  • Kurztrip: Ein Tag in Genf mit Etihad Regional
  • Unser kleiner Roadtrip durch Wales

Schreibe einen Kommentar