Irgendwann ist es dicht - die Handschuhe sind wegen der +2° Luft um uns herum.

Fotos, die ihr hier niemals sehen solltet…

Veröffentlicht: 31. Oktober 2017

Autor: Herr Tommi

Das Leben eines Reisebloggers – immer perfekt, alles funktioniert, super Essen und natürlich die perfekten Fotos. Dummerweise sieht die Realität oft ein wenig anders aus. Wir haben hier auf dem Blog rund 6000 Fotos veröffentlicht. Auf unseren Festplatten lagern zehntausende weitere Fotos. Und die liegen da zurecht, die solltet ihr nie zu sehen bekommen.

Wir legen ja wert darauf, Euch immer tolle Bilder von unseren Reisen zu präsentieren. Dieserhalb und desterwegen seht Ihr auch nur so wenige Fotos von uns, hinter den Kulissen oder von dem Zeug, was wir essen, wenn wir mal keinen Bock auf Restaurant oder Grill anwerfen haben. Nun ist es aber an der Zeit mal aufzuklären, Euch einen gnadenlosen Blick in unsere Reisen zu gewähren. Aber, wir sind ja hier unter uns, unter Freunden – da können wir die Bilder doch mal zeigen.

Das Essen – immer perfekt?

Fangen wir mal mit dem Essen an. Ihr kennt unsere Fotos von Facebook oder Instagram. Das leckere Essen in tollen Restaurants, feine Küche in tollen Hotels. Glaubt Ihr, das ist immer so? Nö! Oft genug landen wir beim Fastfood oder bei den selbst gekochten Nudeln im Wohnmobil, weil wir am Ende eines Tages zu nichts mehr Lust haben. Oder Mittags, auf einem Roadtrip, überfällt einen ein kleines Hüngerchen – und da ist ein Fastfood-Tempel am Strassenrand.

Ein Menü von den goldenen Bögen zum Mittag

Ein Menü von den goldenen Bögen zum Mittag

Nudel - mit Käse druff

Nudel – mit Käse druff

Das Highlight waren dabei sicherlich diese Burger aus der Mikrowelle im Wohnmobil. Erstaunlicherweise schmeckten die garnicht mal soooo übel, mit einer Menge Ketchup dabei.

Traumhafte Burger aus der Mikrowelle

Traumhafte Burger aus der Mikrowelle

Wir beide zusammen auf einem Foto

Das ist ja oft ein Problem. Da wir unsere Kamera nur recht ungerne aus der Hand geben und nur selten ein Stativ dabei haben. Aber wenn wir zum Beispiel eine Reisebegleitung haben, wie Schwiegervater, dann kommen auch Bilder mit uns beiden zustande. Nur, wollt Ihr die wirklich sehen?

Hoch motiviert am frühen Morgen in San Francisco

Hoch motiviert am frühen Morgen in San Francisco

Der knipst schon wieder, nur was?

Der knipst schon wieder, nur was?

Hübsch, oder? *hüstel*

Hübsch, oder? *hüstel*

Immerhin mal ein romantisches Making off...

Immerhin mal ein romantisches Making off…

Das Reisen im Wohnmobil – eine Quelle für schöne *hüstel* Fotos…

Ganz besonders gelungen sind Fotos von einer Wohnmobilreise, die mal was anderes zeigen als perfekt aufgeräumte Wohnmobile, tolle Campgrounds mit schönen Landschaften drumherum. Das fängt schon mit dem ersten Einkauf an – so müssen Einkaufswagen aussehen.

Ups - voll sind sie geworden

Ups – voll sind sie geworden

Und natürlich sieht es immer aus wie geleckt im Wohnmobil. Alles ist weg geräumt, sauber, perfekt – für zwei, drei Fotos. Aber sonst doch eher so:

Putzen und aufräumen

Putzen und aufräumen

Und natürlich sind wir immer gestylt, bestens angezogen, nie übermüdet – weil die ganze Nacht über die Heizung gegen die Klimaanlage gekämpft hat, dank der tollen Einweisung. Also erstmal das Handbuch lesen…

Heizung, Klimaanlage - wie funktioniert der Krempel?

Heizung, Klimaanlage – wie funktioniert der Krempel?

Zurück zum Essen, es steht ja immer alles fertig für uns, lecker zubereitet, fertig zum fotografieren und essen. Denkste – entweder muss man erst ein Puzzlespiel namens Grill zusammen bauen…

Geduldsspiel mit vielen Teilen, die nicht passgenau sind.

Geduldsspiel mit vielen Teilen, die nicht passgenau sind.

… oder es endet halt am Herd!

Heute gibt es aus der Pfanne!

Heute gibt es aus der Pfanne!

Sehr schön sind auch die morgendlichen Rituale. Besonders der heimische Fön, der mit 110 Volt nicht wirklich Power hat – dann halt einen Kaffee, wenn es mal wieder länger dauert.

Ein laues Lüftchen aus dem Fön

Ein laues Lüftchen aus dem Fön

Ganz toll sind auch die Wasseranschlüsse am Wohnmobil, besonders bei älteren Modellen. Kupfermutter am Schlauch, Kupferbolzen am Wohnmobil, dazwischen eine völlig abgenudelte Dichtung – irgendwann, ja irgendwann bekommt man das Gezumpel auch dicht.

Irgendwann ist es dicht - die Handschuhe sind wegen der +2° Luft um uns herum.

Irgendwann ist es dicht – die Handschuhe sind wegen der +2° Luft um uns herum.

Styling im Urlaub

Natürlich legen wir großen Wert darauf im Urlaub immer total stylisch auszusehen. Fast wie Beauty-Blogger kombinieren wir dabei lässige Garderoben-Must-Haves mit den nötigen Basics und legen dabei Wert auf individuelle Nuancen. Yep – so kann man sich sehen lassen.

Style hat man oder man hat ihn nicht!

Style hat man oder man hat ihn nicht!

Natürlich achten wir auch darauf, nötige Kleidungsstücke in angemessenen Fachgeschäften zu kaufen. So zum Beispiel in der Gartenabteilung des Supermarktes. Bitte, man gönnt sich doch sonst nichts!

*hach*

*hach*

Gehversuche als Influencer (Gesundheit)

Ja, auch wir träumen vom großen Geld, Berühmtheit und ganz viel Fame. Naja, ab und zu, für ein paar Minuten. Dann schauen wir uns ein paar dieser Influenca auf Instagram an, und dann geht es wieder. Trotzdem animieren diese Fotos zu tollen Motiven, auf die wir ohne diese *hüstel* Inspirationen niemals gekommen wären. So haben wir mal versucht, den XXL-Superblower in einer Wüste anzupreisen, natürlich ohne Stromanschluss. Wir müssen immer noch lachen, wenn wir die Bilder sehen.

Der Influenza Fön

Der Influenza Fön

Follow dem DuckFace

Follow dem DuckFace

Sonnenhut, hier fehlt der Sonnenhut!

Sonnenhut, hier fehlt der Sonnenhut!

Es ist nicht immer alles perfekt oder wunderhübsch – macht aber riesig Spaß!

So, nun seid ihr erlöst. Ihr seht, bei uns ist nicht immer alles „amazing“ oder „wonderfuuul“ sondern ganz normal. Und genau so macht es uns riesigen Spaß, wie ihr vielleicht auf den Bildern auch sehen könnt. Denn mal ganz ehrlich, über diese Fotos lachen wir auch Jahre später noch.

Angeregt zu diesem Beitrag wurden wir übrigens von Jessicas Aufruf zur Fotoparade „Imperfekte Reiseblogger“ auf ihrem Blog Yummy Travel. Leider haben bis jetzt erst so wenige ReisebloggerInnen an der Aktion teilgenommen, was wir seeeehr schade finden. Bitte mehr imperfekte, authentische Eindrücke von den sonst so perfekten Reisebloggern!

Links zu weiteren imperfekten Eindrücken:

Wir hoffen, der Beitrag hat euch ein klein wenig gefallen und nicht zu sehr erschreckt. Über Kommentare, besonders Beifallsbekundungen zu den Fotos, dürfen gerne hinterlassen werden.

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Schau auch mal in die anderen Themenbereiche auf dem Blog:

ReisenUSA-Reisen • Ruhrgebiet & NRWFotografie • Zoo&TiereFlugzeugfotografieGequatsche

57 Kommentare
  1. Ulrike 31. Oktober 2017 um 13:04

    Herrlich! Hab mich sehr amüsiert! Da ich meistens alleine unterwegs bin, gibt es nicht viele Fotos von mir und deshalb auch misslungene.
    LG
    Ulrike

    • Thomas Jansen 31. Oktober 2017 um 13:51

      Hi Ulrike,

      dann raus damit, zeig die Fotos… ;-)

      LG Thomas

  2. Daniela 31. Oktober 2017 um 13:11

    Wenn man drüber nachdenkt, sollte es echt mehr solcher Fotos geben. Ein paar tolle Eindrücke habt ihr uns da gegeben. Ich glaube, ich mag das Fön Foto am liebsten. Ratet mal, wie lange man mit langen Haaren brauchen würde. :-D

    Dankeschön auch für das Verlinken.

    LG Daniela

    • Thomas Jansen 31. Oktober 2017 um 13:52

      Hi Daniela,

      vermutlich wäre der halbe Tag rum, bevor die Haare trocken sind. :-)

      LG Thomas

  3. Sabine von Ferngeweht 31. Oktober 2017 um 13:29

    Hahaha, der Mikrowellen-Burger erinnert mich an unser Selfmade-Sandwich in Amerika, das bestand auch nur aus Plastik :-) Und das stylische Bandana solltest Du immer tragen, Thomas – sehr kleidsam! Danke für die lustigen Einblicke in Euren Reisealltag!

    • Thomas Jansen 31. Oktober 2017 um 13:52

      Hi Sabine,

      das Bandana – sieht scheiße aus ist aber total praktisch, damit einem der Schweiß beim fotografieren nicht immer in die Augen läuft… :-)

      LG Thomas

  4. Horst 31. Oktober 2017 um 14:42

    Danke für diesen wunderschönen Bericht aus dem Leben von zwei großartigen Reisebloggern. Ich kann zwar gar nicht mitreden aber so ähnlich würde das bei uns wohl auch laufen. Das war eine richtig schöne Idee, die ihr da aufgenommen und toll umgesetzt habt.

    • Thomas Jansen 31. Oktober 2017 um 16:16

      Hallo Horst,

      Danke für die netten Worte. Das „großartige Reiseblogger“ drucke ich aus und häng es an die Wand! ;-)

      LG Thomas

      • Horst 1. November 2017 um 19:49

        :-) Schön, dass sich so viele über diesen Bericht und die ungeplant veröffentlichten Fotos freuen.

  5. […] Reisen-Fotografie.de – Fotos, die Ihr niemals sehen solltet  […]

  6. Marlis Potrzeba 31. Oktober 2017 um 16:09

    Ach war das schön, ihr seid also ganz normale Menschen.
    Liebe Grüße
    Marlis

    • Thomas Jansen 31. Oktober 2017 um 16:17

      Hi Marlis,

      ich kenne Leute die sagen, wir sind eben nicht normal. :-)

      LG Thomas

  7. Giftigeblonde 31. Oktober 2017 um 19:51

    Herrlich! Als Fotografienivhtkönner hab ich mehr solche als schöne Fotos, manchmal zeige ich welche im Blog, manchmal nicht

    • Thomas Jansen 1. November 2017 um 18:33

      Moin,

      nun übertreibe mal nicht, so schlecht sind Deine Bilder nun wirklich nicht.

      LG Thomas

  8. Vivi 31. Oktober 2017 um 20:16

    Ach, schön, wenn man auch über sich selbst lachen kann. :) Bin über diesen Aufruf auf eurer Seite gelandet und bin sicherlich nicht das letzte Mal da gewesen.
    Einen ganz tollen Blog habt ihr!

    • Thomas Jansen 1. November 2017 um 18:34

      Hi Vivi,

      wenn wir über uns nicht mehr lachen können, dann ist eh alles verloren. :-)

      LG Thomas

  9. Gina 31. Oktober 2017 um 20:19

    Hihi, herrlich!
    Ich bin ja ganz rigoros, was das löschen von schrecklichen Fotos betrifft. Schade, eigentlich…

    Liebe Grüße
    Gina

    • Thomas Jansen 1. November 2017 um 18:34

      Hi Gina,

      ich weiß jetzt, wozu meine Sammelleidenschaft mit alten Fotos gut ist. Ich lösche ja gar nichts.

      LG Thomas

  10. Tanja 31. Oktober 2017 um 22:23

    Herrlich, oh man, der Beitrag ist wirklich klasse.
    Ich muss immer noch lachen :D Ganz tolle Idee von Jessica!

    Liebe Grüße,
    Tanja

    • Thomas Jansen 1. November 2017 um 18:35

      Hi Tanja,

      dann weißt Du, was Du zu schreiben und zu zeigen hast. :-)

      LG Thomas

  11. inka 1. November 2017 um 10:45

    Ey Thomas, das ist megagroßartig, bitte mehr davon! Und das meine ich ganz ernst und nicht, um über Euch zu lachen, sondern mit Euch! :D Ist echt viel lebendiger, witzig und cool. :)

    LG /inka

    • Thomas Jansen 1. November 2017 um 18:35

      Hi Inka,

      ok, Auftrag ist verstanden und angenommen. :-)

      LG Thomas

  12. Anita 1. November 2017 um 16:35

    Danke für diesen herrlichen Beitrag! Und jetzt bin ich auch motiviert bei der tollen Blogparade von Jessica mitzumachen! Für mehr Realität im Netz!!!!
    Alles Liebe, Anita

    • Thomas Jansen 1. November 2017 um 18:43

      Hi Anita,

      dann bin ich mal auf Deinen Artikel dazu gespannt!

      LG Thomas

      • Anita 4. November 2017 um 19:51

        Mein Artikel ist gerade online gegangen, viel Spaß beim Stöbern :) LG, Anita

  13. Renate 1. November 2017 um 18:26

    Hallo Ihr Beiden,
    ich habe mich köstlich amüsiert. Einfach nur lustig! Von mir gibt es so gut wie keine Fotos, weil ich die einzige bin, die fotografiert. Mein Männe kann und und will das nicht. :-(
    Liebe Grüße
    Renate

    • Thomas Jansen 1. November 2017 um 18:45

      Hi Renate,

      da bin ich froh, dass Melanie auch gerne fotografiert. So gibt es von mir auch ein paar *hüstel* schöne Bilder.

      LG Thomas

  14. Manu 1. November 2017 um 20:32

    Ich muss wirklich mal ein wenig in meinem Fundus der ausrangierten Bilder graben!! Eure Bilder sind suuuuper witzig! Danke für den abendlichen Lacher!

  15. Nat 1. November 2017 um 20:33

    Was für eine super Idee! Solche Bilder haben wir doch alle, oder? ;) Danke, dass ihr voran gezogen seid und sie mutig und humorvoll gezeigt habt! ;D Ich habe mich köstlich amüsiert.
    Herzliche Grüße
    Nat

  16. Andreas 1. November 2017 um 21:06

    Salut zusammen,

    die originellen Bilder des Beitrags würzt ihr mit viel Humor auch noch mit den passenden Kommentaren. Klasse. Kleidung in angemessenen Fachgeschäften und so ;)

    Best wishes
    Andreas

  17. Mrs. Unicorn 2. November 2017 um 16:14

    Sehr schöner Beitrag, genau so sieht es aus!
    Liebe Grüße und eine fantastische Woche
    Celine

    • Thomas Jansen 4. November 2017 um 18:58

      Hallo Celine,

      Danke Dir und die Woche ist leider schon rum – war schön mit den 2 Feiertagen.

      LG Thomas

  18. Rainer 3. November 2017 um 13:54

    Servus,

    guter Beitrag und ein paar ungewohnte Ansichten von Euren Reisen.

    Ich bin ja eher der Alleinreisende was zur Folge hat, dass es solche Fotos von mir kaum gibt. Trotzdem kommt es schon mal vor, dass ich so dinge wie Essen, Supermarktregal usw. fotografiere. Das sind dann aber Fotos die mit einem entsprechenden Kommentar auf Twitter oder Instagram gepostet werden. In meinem Fotoblog würde ich sie wohl nicht zeigen.

    Grüße aus MUC
    Rainer

    • Thomas Jansen 4. November 2017 um 18:59

      Hi Rainer,

      naja, kommt auf den Blog an. Auf einem reinen Fotoblog hätte ich die wohl auch nicht gezeigt. Aber das hier ist ja mehr ein Tagebuch – da kann man sowas schonmal zeigen und die Leser erschrecken. :-)

      LG Thomas

  19. […] Thomas und Melanie vom Blog Reisen-Fotografie […]

  20. Lotta 5. November 2017 um 15:11

    Das erste (Beitrags-)Foto ist grandios…Wunderbar, diese Aktion…Endlich mal das pure (Reise-)Leben…mir gefällts…LG Lotta.

  21. Birgit 5. November 2017 um 21:15

    Hi, solche Bilder kommen sympathisch rüber und nehmen dem Anfänger ein wenig die Scheu, selbst alles perfekt machen zu wollen.

    Also, immer her damit!

    LG
    Birgit

  22. schwertiontour 6. November 2017 um 21:03

    Großartige Bilder, aber vor allem die zugehörigen Texte machen´s !
    Ich hab auch nur 1 oder 2 Selfies von mir. Als Allein-reisender macht man halt nicht so viele Bilder von sich. Also zumindest ich nicht. Gibt ja auch endlos viele Blogger und Instagramer, die scheinbar den ganzen Tag nur sich selbst oder ihre Kaffeetasse in Szene setzen. Total affig sowas und hat meiner Meinung nach nichts mit Reisebloggen zu tun sondern mit reiner Selbstvermarktung. Aber es scheint leider gewünscht zu sein. Du schreibst ja selber, dass an dieser Blogparade nur sehr wenige bisher teilnehmen. Hoffentlich wird das noch. Finde es super, dass auch mal die Welt hinter der Kamera gezeigt wird !! Die perfekte Instagram-Gallery nervt inzwischen nur noch, wenn man so durch die Timeline scrollt.
    Übrigens, der Mikrowellenburger – widerlich !! Da muss ja literweise Ketchup drauf gewesen sein :)

    VG, Schwerti

    • Thomas Jansen 8. November 2017 um 10:27

      Hi Schwerti,

      diese Selbstdarstellungsfotos, wie sie auf einigen „Reise“-Blogs zu finden sind, sind auch nicht meines. Ich will die schönen Ecken der Welt sehen, ohne das da jemand im Bild rum steht. Ein oder zwei davon sind ja ganz nett aber einige haben ja fast nur so Fotos. Frau von hinten vor Sehenswürdigkeit – neee, muss ich nicht haben. Ich könnte das eh nicht machen, wenn ich da im Bild rumstehe, dann ist das formatfüllend. :-)

      Bei den Burgern war nur wenig Ketchup drauf. Bei literweise wäre es eine Ketchup-Suppe gewesen, wo die kleinen Burger kaum noch zu finden gewesen wären. :-)

      LG Thomas

  23. Sylvi 7. November 2017 um 17:28

    Hallo ihr Beiden,

    endlich habe ich mal wieder meinen Feedreader abgegrast und fast wäre mir dieser tolle Beitrag entgangen. Na das sind doch mal echt nette, authentische Einsichten von Euch. Und Hut auf … äh … ab Melanie, dass Du das Okay dafür gegeben hast, weil wir Frauen sind da doch vielleicht ein bisschen eitler, als die Herren der Schöpfung. Heeerrlich das gelangweilte Gesicht beim Pommesgestochere. Und wenn mich meine bessere Hälfte beim Frühstück oder Zurechtmachen fotografieren würde, hätte ich ihn wohl erschlagen. :-D

    Liebe Grüße
    Sylvi

    • Thomas Jansen 8. November 2017 um 10:29

      Hi Sylvi,

      ähm, sagen wir mal so – die blauen Flecken, die ich direkt nach dem Foto bekommen habe, sind wirklich gut und ohne Folgeschäden abgeheilt. Nein, im Ernst, wir haben es beide nicht so mit Eitelkeit und können wunderbar über uns selber lachen. Und wenn andere dann mitlachen, umso besser.

      LG Thomas

  24. Florian 7. November 2017 um 20:01

    Hallo ihr zwei, ich lieg am Boden… Selten so gelacht, absolut geil!!!

    Jaaaaa, super Thema, ich will auch, ich will auch :-)

    Habe gleich mal bei Jessica vorbeigeschaut, zum Glück ist noch Zeit

    Viele Grüße
    Florian

    • Thomas Jansen 8. November 2017 um 10:30

      Hi Florian

      dann sind wir jetzt mal richtig gespannt auf Deinen Beitrag zu der Parade.

      LG Thomas

  25. Anna 8. November 2017 um 18:40

    Sehr sympathisch. Gerne mehr davon! :D

  26. Vanessa 9. November 2017 um 11:21

    Was für ein sympathischer Artikel :) Richtig toll mal das wahre Reiseblogger Leben zu sehen :D
    Liebe Grüße

    Vany

  27. vielweib 11. November 2017 um 11:16

    Herrlich – gern mehr davon :-)

    • Thomas Jansen 11. November 2017 um 11:53

      Moin,

      es wird bestimmt mal einen zweiten Teil geben. ;-)

      LG Thomas

  28. Tanja von Reisefeeling 14. November 2017 um 20:37

    Euer Beitrag ist wirklich sehr unterhaltsam und wir haben grinsend vor dem PC gesessen. DANKE dafür :-)!

    • Thomas Jansen 19. November 2017 um 14:32

      Hallo Tanja,

      dann haben wir unser Ziel erreicht. ;-)

      LG Thomas

  29. […] reisen-fotografie.de – Fotos, die Ihr niemals sehen solltet […]

  30. […] Thomas und Melanie von Reisen-Fotografie findet ihr die ultimativen fashion-must-haves. Oder auch […]

  31. Blogparade imperfekte Bilder wir zeigen euch ein paar besondere Bilder 19. November 2017 um 12:58

    […] reisen-fotografie.de […]

  32. Shaoshi 12. Dezember 2017 um 13:16

    Hihi, sehr sympathischer Post. Besonders gefällt mir ja das Bild von dir, wie du mit Kippe im Mund am Wohnmobil hantierst. Melanie mit Fön ist auch nicht schlecht – die Pose kommt mir bekannt vor!

    Da ich für die Kamera zuständig bin, gibt es von mir leider (zum Glück) kaum Fotos – dafür sehe ich auf den wenigen vorhandenen immer scheiße aus ;-)

    LG
    Shaoshi

    • Thomas Jansen 15. Dezember 2017 um 17:48

      Hi Shaoshi,

      das mit dem auf Fotos immer scheiße aussehen kenne ich sehr gut, geht mir auch immer so. Daher bin ich ja viel lieber hinter der Kamera zu finden.

      LG Thomas

  33. Barbara 17. Dezember 2017 um 12:56

    Ja, genauso sieht es auf Reisen aus! Ich gehe ja gerne mal gut essen, aber im normalen Leben udn auch im Urlaub gibt’s ab und zu Fastfood und meist sieht es unaufgeräumt aus, mich inklusive.

    Danke für Euren ungeschminkten Beitrag, den finde ich klasse!

  34. […] reisen-fotografie.de […]

  35. Fotos, die wir nicht sehen sollten - Horst Schulte 10. Juli 2020 um 12:34

    […] Quelle: Fotos, die ihr hier niemals sehen solltet… – Reisen Fotografie Blog […]

Comments are closed.