Unsere liebsten Brettspiele für den kommenden Lockdown

Veröffentlicht: 26. November 2021

Autor: Thomas Jansen

Machen wir uns nichts vor, der nächste Lockdown kommt. Ob nun morgen, übermorgen oder wann auch immer unsere Regierung mit dem „Beobachten der Entwicklung“ fertig sein wird. Am Ende sitzen wir alle wieder zu Hause, egal ob geimpft oder ungeimpft. Es wird keinen anderen Weg geben, um aus der aktuellen Lage herauszukommen. Also stellen wir Euch mal die Spiele und Brettspiele vor, welche uns diese Zeit ein wenig angenehmer gestalten werden. Vielleicht ist ja was für Euch dabei?

Für den letzten Winter hatten wir einen ähnlichen Beitrag geschrieben. Damals hätten wir nicht gedacht, dass wir genau dazu nochmals einen Beitrag schreiben müssen. Immerhin haben wir inzwischen viele neue Spiele bekommen, sodass es keine 1:1 Wiederholung des alten Artikels ist. Trotzdem hätten wir gerne auf eine 2021er-Ausgabe der Liste verzichtet. Hoffentlich müssen wir nicht in 2022 wieder so einen Artikel schreiben.

Die folgenden Spiele werden wir also im kommenden Lockdown regelmäßig spielen. Einige sind gut für die kurze, schnelle Partie am Abend. Andere Spiele gehen teilweise über mehrere Stunden und können ein langweiliges Wochenende zu Hause dann doch interessant machen.

Terraforming Mars ist im Laufe des Jahres zu unserem Lieblingsspiel geworden. Kein anderes Spiel lag hier so oft auf dem Spieletisch. Und trotzdem wird es nicht langweilig, jede Partie ist eine neue Herausforderung.

Ihr müsst als Konzern auf den Mars fliegen und dort anfangen, den roten Planten durch Terraforming zu einer bewohnbaren Welt zu machen. Ihr erschafft Ozeane, Wälder, Städte und Industrien, steigert den Sauerstoffgehalt und die Temperatur der Atmosphäre. Das geschieht mit Hilfe von vielen Aktionen, welche Ihr über zahlreiche Karten ausspielen könnt, die ihr allerdings vorher kaufen müsst. Parallel müsst ihr für Einkommen und Ressourcen sorgen.

Dabei könnt Ihr sicher sein, dass kein Spiel wie das Andere ist. Eine Taktik, mit der ihr das letzte Spiel gewonnen habt, kann in der nächsten Partie ins Chaos führen. Ihr müsst immer auf das reagieren, was zur Verfügung steht (Karten).

Great Western Trail (2. Edition)

Great Western Trail ist gerade in der zweiten Edition erschienen. Wir haben natürlich sofort zugeschlagen und sind wirklich begeistert.

Ihr seid in dem Spiel Cowboys im Wilden Western der USA. Ihr treibt dabei Eure Viehherde durch das Land und versucht auf dem Weg neue Gebäude zu errichten, Einnahmen zu generieren, Tiere gegen höherwertige zu tauschen und Personal einzustellen. Das Personal, Cowboys, Technikerinnen und Ingenieure, helfen Euch bei verschiedenen Aufgaben. Am Ende einer Runde kommt Ihr mit der Herde in Kansas City an, wo ihr sie verkauft und die Auslieferung in verschiedene Städte veranlasst.

Auch dieses Spiel ist sehr abwechslungsreich. Jede Partie ist eine neue Herausforderung und das Spiel hat einen hohen Wiederspielwert.

Carcassonne

Carcassonne ist sicherlich der meistgespielte Klassiker in unserem Spieleregal.

Es wird einfach nicht langweilig, die Landschaften und Städte zu bauen, die Meeples zu platzieren und, nicht zuletzt, den Gegenspieler ein wenig zu ärgern. Das Erobern der wertvollen Wiesen, die „feindliche“ Übernahme von ertragreichen Städten, sorgt für eine Menge Spannung in dem Spiel.

Wir selbst haben die Big-Box mit dem Grundspiel und 11 Erweiterungen hier im Regal stehen. Diese bieten dann noch mehr Abwechslung im Spiel und bringen viele neue Herausforderungen mit.

Gloomhaven – Pranken des Löwen

Gloomhaven Pranken des Löwen ist der kleinere Ableger vom großen Gloomhaven.

Die Regeln sind identisch, auch alle Spielabläufe. Es stehen allerdings weniger Helden-Charaktere zur Verfügung, weniger Monster und der Aufbau des Spiels geht viel schneller. Statt aus vielen Puzzleteilen erst ein Dungeon aufzubauen, muss hier nur die passende Seite in einem Buch aufgeschlagen werden und schon kann es losgehen.

Die Spieler ziehen dann gemeinsam in die Schlacht, gegen Monster und andere dunkle Kräfte. Zahlreiche dunkle Ort warten darauf von den bösen Kreaturen befreit zu werden, Schätze sind zu finden und immer wieder fallen kleine Nebenaufgaben an.

Fantastische Reiche

Fantastische Reiche ist das ideale Spiel für zwischendurch. Wobei Vorsicht, wenn ein Spiel beendet ist, will man direkt den nächsten Versuch starten.

Neben den oben genannten Spielen ist das Material hier überschaubar. Im Karton liegen eine Anleitung, ein Wertungsblock und 56 Karten. Mehr gibt es nicht und mehr braucht man auch nicht. Jede dieser Karten ist einmalig und viele Karten sind miteinander verzahnt. So gilt es, die ideale Kartenhand zu bekommen, wobei nie mehr wie 7 Karten auf der Hand sind, um aus einer guten Kombination von Karten die maximale Punktzahl zu generieren.

Glaubt uns, das macht ganz schnell sehr süchtig.

Die verlorenen Ruinen von Arnak

Spätestens mit der Erweiterung „Expeditionsleiter“ sind die Ruinen von Arnak bei uns ganz oben in der Top-Liste angekommen.

Das Grundspiel war schon sehr gut und abwechslungsreich. Durch die Erweiterung ist nun noch mehr Abwechslung ins Spiel gekommen und auch neue Herausforderungen.

Die Spieler versuchen, gegeneinander, eine verlassene Insel zu erkunden und einen geheimnisvollen Tempel zu erforschen. Dazu benötigen sie aber Ressourcen, die, wie so oft, viel zu knapp sind. Aber im Laufe des Spiels, wenn immer mehr Orte auf der Insel entdeckt sind, Wächter besiegt wurden, werden die Ressourcen langsam mehr und man kann sich auch um den geheimnisvollen Tempel kümmern.

Die rote Kathedrale

Im 16. Jahrhundert möchte der Zar eine Kathedrale in Moskau bauen.

Eure Aufgabe ist es, die schönsten und meisten Bauabschnitte der neuen Kathedrale zu bauen. Dafür benötigt Ihr Ressourcen, wie Geld, Steine und Lehm. Aber auch Edelsteine helfen dabei, um später schöne Verzierungen an der Kathedrale anzubringen. Die Beschaffung der Baumaterialien erfolgt in dem Spiel über einen innovativen Mechanismus mit Würfeln, der wirklich pfiffig ist.

Das Spiel ist wirklich schnell zu erlernen und macht riesig Spaß, ohne dabei ein Zeitfresser zu sein. Zu zweit haben wir nie mehr wie 30 Minuten gebraucht. Macht aber nichts, dann ist Zeit für eine weitere Partie.

Das waren unsere aktuellen Lieblingsspiele für den kommenden Lockdown. Wir bleiben zu Hause, helfen dabei, die aktuellen Zahlen ein wenig runterzubekommen und haben trotzdem Spaß dabei. Was sind Eure Lieblingsspiele für die kommenden Wochen? Lasst uns gerne einen Kommentar hier.

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Schau auch mal in die anderen Themenbereiche auf dem Blog:

ReisenUSA-Reisen • Ruhrgebiet & NRWE-BikeZoosFotografieTierfotografieFlugzeugfotografieSpieleckeGequatsche

Noch mehr aus diese Kategorie:

  • Angespielt: First Rat – Ratten wollen zum Käsemond
    Kategorien: SpielvorstellungenVeröffentlicht am: 04. Mai 2022
  • Scythe – Ein Strategie-Klassiker
    Kategorien: SpielvorstellungenVeröffentlicht am: 06. März 2022
  • Great Western Trail 2. Edition – Mit den Rindern nach Kansas City
    Kategorien: SpielvorstellungenVeröffentlicht am: 21. Januar 2022
  • Arche Nova – Baue einen Zoo und betreibe Artenschutz
    Kategorien: SpielvorstellungenVeröffentlicht am: 27. Dezember 2021

Schreibe einen Kommentar