Spiele auf Reisen? Welche werden uns begleiten?

Veröffentlicht: 05. April 2022

Autor: Herr Tommi

Im April geht es endlich mal wieder auf Reisen. Eine Woche Kreta steht an und natürlich gehen auch ein paar Spiele mit nach Griechenland. In den letzten Tagen haben wir mal überlegt, welche Spiele wir in den Koffer packen werden.

Spiele auf Reisen? Welche Kriterien sind uns wichtig?

Wir haben aktuell viele Lieblingsspiele, die wir gerne mitgenommen hätten. Aber, für eine Reise mit dem Flugzeug taugen die einfach nicht. Die sind zu groß und zu schwer. Dazu kommt die Frage, wo wollen wir am Urlaubsort denn spielen? Wie viel Platz haben wir da? So ein Arche Nova oder Scythe lassen sich wohl nicht auf einem kleinen Tisch im Hotelzimmer spielen. Denn da werden wir wohl an den Abenden noch zwei, drei kleine Spiele machen wollen. Alternativ auf der Terrasse von unserem Zimmer oder draußen an der Hotelbar.

Also, was muss so ein Spiel auf Reisen bieten?

  1. Klein und leicht für das Gepäck.
  2. Ein Spiel sollte keine 90-120 Minuten Spielzeit haben.
  3. Es darf beim Spielen nicht zu viel Platz benötigen.
  4. Nicht zu viel Spielmaterial, welches erst aufgebaut werden muss.
  5. Es sollte kein Lärm machen (Würfel).
  6. Vielleicht ist es sogar im Flugzeug spielbar.

Damit fallen für uns schon mal alle Brettspiele raus. Denn allein die Spielfelder sind uns zu groß und dann kommen oft noch Spielertableaus und Kartenablagen dazu, welche nochmals Platz benötigen. Bei vielen Spielen haben wir zudem das Spielmaterial in x kleinen Plastikboxen sortiert und gelagert. Auch die Spiele fallen raus, es wäre einfach zu viel Gewicht und Platz, welches dadurch verloren geht.

Auch auf Würfelspiele haben wir verzichtet. Klar, wir haben Würfelschalen aus Filz, die den Lärm reduzieren. Trotzdem, wir sind da gezeichnet, wir hatten im Urlaub mal Zimmernachbarn, welche bis morgens um zwei gekniffelt haben. Das macht einen wahnsinnig.

Welche Spiele nehmen wir mit auf die Reise?

Mit diesen Kriterien sind wir mal durch unsere Sammlung gegangen und haben uns für folgende Spiele entschieden.

  • 7 Wonders Duell
  • Fantastische Reiche
  • Port Royal
  • Voll verplant
  • Cascadia

Es sind also vier Kartenspiele und ein Plättchenlegespiel geworden. Dabei werden wir die Karten von Fantastische Reiche und Port Royal noch aus den Boxen nehmen und in Tüten transportieren. Port Royal kommt dabei ins Handgepäck, das kann man auch wunderbar im Flieger spielen. Wir haben einen freien Mittelplatz, der wunderbar als Ablage herhalten kann. Auch voll verplant ist ein gutes Spiel für den Flieger.

Das größte Paket ist dabei sicherlich Cascadia. Aber es erfüllt sonst alle Voraussetzungen. Es ist schnell gespielt, braucht nicht sehr viel Platz und es ist einfach immer spannend zu spielen.

Welche Spiele nehmt Ihr mit, wenn Ihr auf Reisen geht. Lasst gerne einen Kommentar mit Euren Tipps hier.

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Schau auch mal in die anderen Themenbereiche auf dem Blog:

ReisenUSA-Reisen • Ruhrgebiet & NRWFotografie • Zoo&TiereFlugzeugfotografieBrettspiele • Gequatsche

Mehr Beiträge der Kategorie Brettspiel-Gequatsche, Rund ums Reisen

  • Spiel 22 Essen – Unsere Spieleliste für die Messe
  • Brettspielsammlung – Unser aktueller Bestand im Spieleregal
  • Unser Spieltisch ist da – endlich genug Platz beim Spielen
  • Brettspiele im August – Unser Spielemonat im Überblick
  • Unsere 5 Top Fotospots auf Reisen
  • Unser Reisestil – Veränderungen im Laufe der Jahre

3 Kommentare

  1. Sabine von Ferngeweht 5. April 2022 um 13:16 - Antworten

    Ich nehme weder Spiele noch Bücher mit in den Urlaub, weil ich da schlichtweg keine Zeit für sowas habe ;-) Tagsüber viel unterwegs, abends lecker essen, ein bisschen quatschen, Tagebuch schreiben (wenn ich das überhaupt noch schaffe), und dann falle ich ins Bett :-) Sämtliche Bücher der letzten Jahre habe ich ungelesen wieder mit nach Hause gebracht. Das Gewicht spare ich mir lieber.

    • Thomas Jansen 5. April 2022 um 13:42 - Antworten

      Hi Sabine,

      das trifft auf uns auch zu, normalerweise. Aber in diesem Jahr wollen wir mal sehr viel nichts unternehmen. Gar nichts. Einfach nur faul irgendwo abhängen. Und wenn wir uns mal was ansehen, dann nur einen halben Tag.

      Wobei lesen tue ich auch im Urlaub viel, immer schon. Abends im Bett mein bestes Schlafmittel. Die Bücher wiegen aber nichts, weil auf dem iPad.

      LG Thomas

      • Sabine von Ferngeweht 5. April 2022 um 21:07

        Sehr viel nichts unternehmen klingt nach einem guten Plan :-) Schönen Urlaub wünsche ich Euch!

Schreibe einen Kommentar