Das war der September 2022 – ein persönlicher Rückblick

Veröffentlicht: 04. Oktober 2022

Autor: Thomas Jansen

Der September – puha, ein komischer Monat. Viel gespielt, auch endlich mal mit Gästen am neuen Spieltisch, sonst aber wenig unternommen und zwischen Arbeit und Lustlosigkeit gependelt. Aber es gab zwei tolle Ereignisse. Melli hat einen neuen Arbeitsvertrag und wir bekommen neue Räder.

Lage bei Jansens

Aktueller Zustand: Bereit für den Winterschlaf
Das war die Kurzfassung. Ihr wollt mehr Details? Bitte schön:

Arbeiten am Blog

Hier ist nicht viel passiert. Im Hintergrund standen ein paar Updates an und wir haben die Mediendateien mal durchgewischt. Nach so vielen Jahren hatten sich da einige Foto-Leichen angesammelt. Genau genommen waren es über 8.000 Dateien, die 1,7 Gigabyte Speicherplatz belegt haben. Die sind nun weg, und es ist wieder mehr Platz auf dem Server.

Neue Artikel sind hauptsächlich im Bereich Fotoalben und bei den Brettspielen erschienen.

Interessant ist noch, dass unser Blog vom neuesten Google-Update wohl belohnt wurde. Sowohl im XOVI-Index als auch im Sistrix-Index haben wir einen ordentlichen Sprung gemacht und auch die Besucherzahlen steigen wieder leicht an. Mal abwarten, wie nachhaltig sich das entwickelt.

Neues im Job

Die beste Nachricht des Monats hat Melli bekommen. Ihr Vertrag wurde entfristet und sie kann nun dauerhaft in dem tollen Job, der ihr wahnsinnig viel Spaß macht, arbeiten.

Damit verbunden hat sie jetzt auch die Möglichkeit ein Jobrad zu leasen. Und genau diese Möglichkeit bekam Tommi dann auch in seinem Job. Also ab zum Radhändler.

Neue Räder bestellt

Mit zwei Bezugsscheinen ging es dann zum Radhändler. Wir schauen schon länger nach neuen, besseren E-Bikes. Es standen für uns zwei Modelle zur Auswahl, eines von KTM und eines von Kalkhoff. Wichtig war uns, Bikes mit neuer Technik zu haben und Räder, mit denen man auch mal über nasse Waldwege fahren kann. Dabei wollten wir nicht auf den Komfort, wie Schutzbleche und Gepäckträger, verzichten. Also sollte es ein sogenanntes SUV-Rad sein, welches sowohl für die Straße als auch für (leichtes) Gelände tauglich ist. Bei KTM gibt es da was in der Machina-Reihe und bei Kalkhoff die Entice-Serie.

Am Ende ist es das Entice 7.B Move von Kalkhoff geworden, und zwar für uns beide. Und auch Tommi hat sich für einen Tiefeinstieg entschieden. Das hat ganz einfache Gründe, man wird nicht jünger. Der Rücken lässt grüßen. Aufsteigen war nie ein Problem, aber das Absteigen. Und nachdem wir uns bei ein paar Fachleuten schlau gemacht haben und einige Erfahrungen von anderen Radlern eingesammelt hatten, war die Entscheidung gefallen. Tiefeinstieg sind keine Damenräder mehr. Die größten Bedenken hatten wir wegen des Gewichtes, also von Tommi, nicht vom Rad. Das ist aber heute kein Problem mehr, die modernen Räder mit Tiefeinstieg sind ebenso stabil wie Räder mit zusätzlicher Stange.

Wir freuen uns jetzt riesig auf die neuen Räder, welche wir Anfang Oktober bereits bekommen werden. Damit können wir in der Wintersaison die ersten paar Kilometer sammeln.

Urlaubsplanungen für 2023

Wir haben angefangen, über die Urlaube und Reisen im Jahr 2023 Gedanken zu machen. Dabei haben wir dann entschieden, vieles spontan zu machen. Die Corona-Nummer ist noch nicht durch, die ganzen Energiepreise-Enwicklungen sind auch nicht wirklich planbar, und wer weiß, was 2023 so bringt. Vielleicht kommen ein paar Aliens vorbei. Und würde nichts mehr überraschen.

Somit haben wir nur eine Woche Berlin geplant. Wir wollen wieder zur BerlinCon, der Spielemesse. Vielleicht schaffen wir es mal, ohne Corona zurückzukommen. Dieses Mal wollen wir aber ein paar Tage vorher schon nach Berlin reisen, um auch ein wenig von der Stadt zu sehen.

Im Herbst wollen wir dann noch mal eine Woche nach Kreta. Die Insel hat es uns wirklich sehr angetan und wir haben vieles dort noch nicht gesehen. Und nach Saison-Ende ist es dort so wunderbar ruhig und leer.

Den Rest, im Sommer und Frühjahr, entscheiden wir kurzfristig. Definitiv wird es aber keine Fernreise geben. Das steht frühestens für 2024 wieder auf dem Programm.

Das war unser September, ruhig und faul. Radfahren waren wir nur wenige Kilometer, dafür haben wir viel gespielt. Wie war Euer Monat, aufregender? Dann lasst gerne einen Kommentar hier.

 

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Schau auch mal in die anderen Themenbereiche auf dem Blog:

ReisenUSA-Reisen • Ruhrgebiet & NRWFotografie • Zoo&TiereFlugzeugfotografieGequatsche

Mehr Beiträge der Kategorie Gequatsche

  • Das war der Oktober 2022 – ein persönlicher Rückblick
  • DSGVO als Blogger
  • Todsünden beim Bloggen
  • Domainwechsel und ein neuer Name für den Blog – Erfahrungsbericht
  • Avada-Theme: Neuerung in Version 7.6
  • Jansens Pott im neuen Dark Design – dunkel und grün

3 Kommentare

  1. Hubert 4. Oktober 2022 um 9:32 - Antworten

    Bis auf die Aliens kommt mir das sehr bekannt vor… Nur ganz vage Planungen für 2023. Zingst. Hamburg – Kiel, aber da glaube ich noch nicht dran.

    Und Dienstrad überlege ich gerade noch daran rum….

    Glückwunsch an Melli!

    • Thomas Jansen 5. Oktober 2022 um 8:53 - Antworten

      Moin Hubert,

      warte mal ab, also wegen der Aliens, mich würde nichts mehr überraschen. :-)

      LG Thomas

  2. pascal 23. Oktober 2022 um 10:43 - Antworten

    Ich finde gut, dass ihr anscheinend viel die Räder nutzt. Gruß aus dem Pott
    pascal

Schreibe einen Kommentar