Das war der März 2022 – ein persönlicher Rückblick

Veröffentlicht: 04. April 2022

Autor: Herr Tommi

Erst haben Sonnenschein und T-Shirt-Wetter haben uns auf das Rad getrieben, dann kam der Schneefall und es war am Ende doch wieder kalt im März. Verrückt, aber auch nicht ganz unnormal, zu dieser Jahreszeit.

Lage bei Jansens

Aktueller Zustand: Entspannt bis genervt – es ist alles dabei
Das war die Kurzfassung. Ihr wollt mehr Details? Bitteschön:

Allgemeines Befinden

Der Krieg in der Ukraine bereitet uns weiter Kopfschmerzen. Die Bilder und Nachrichten, die uns erreichen, sind einfach fürchterlich. Dazu kommt die Hilflosigkeit bei der Frage, wie die Weltgemeinschaft mit dieser Situation umgehen soll. Einen dritten Weltkrieg will keiner, aber tatenlos zusehen ist auch keine Option. Waffenlieferungen, humanitäre Hilfe, Sanktionen, alles gut und richtig. Nur, wird das Auswirkungen auf den Ausgang des Krieges haben?

Ukraine-Krieg zehrt an den Nerven

Alle rufen nach einem Gaslieferstopp, sofort. Auch wir haben uns den Rufen auf den SoMe angeschlossen. Welche Auswirkungen so ein sofortiger Stopp aber auf die Industrie haben könnte, haben wir dabei nicht bedacht, weil uns einfach das Wissen fehlt. Dazu mal ein Lesetipp bei Twitter:

Das ist wirklich lesenswert und man lernt eine Menge. Wir wussten nicht, welchen Ausmaß ein sofortiger Gas-Lieferstopp für manche Industrien haben kann. Dass dadurch Fertigungsanlagen, wie z.B. in der Glasindustrie, zerstört werden können, wenn diese abgeschaltet werden müssen. O. K., ist doch nur Glas, dachten wir auch erst. Aber Glas wird zum Beispiel für Medikamenten-Ampullen gebraucht. Tja, uns so ziehen sich die Abhängigkeiten durch viele Industriezweige.

Daher können wir jetzt verstehen, warum ein Gaslieferstopp so zögerlich umgesetzt wird. Was wir uns aber fragen, warum haben wir uns in diese Abhängigkeit begeben? Und warum müssen wir diese Aufklärung auf Twitter lesen und bekommen diese nicht, in dieser Form, von der Politik geliefert?

Pandemie und Politik

Apropos Politik. Unser Demokratie-Verständnis leidet mal wieder stark. Egal, ob es ums Energiesparen mit einfachen Mitteln geht (Stichwort Temp 100) oder um die Pandemiebekämpfung. Uns ist klar, Politik machen heißt, Kompromisse eingehen. Wenn aber die Kompromisse ständig von einer 11,5%-Minderheit bestimmt werden, dann läuft etwas falsch.

Dass nun Freedom Day war, fast alle Maßnahmen abgeschlossen sind, kommt uns zu früh. Das mitten in der größte Welle der Pandemie zu machen, setzt einfach ein falsches Zeichen. Schlichte Gemüter interpretieren es doch so, dass die Pandemie vorbei wäre. Zumindest die Beihaltung der Maskenpflicht in Innenräumen wäre eine wirkungsvolle Maßnahme gewesen. Eine Kleinigkeit, welche doch einen großen Schutz bietet.

Aber nein, die FDP will den Freedom Day und hat ihn bekommen. Dass gleichzeitig unser Gesundheitsminister Lauterbach seinen Twitter-Kanal mit Warnungen vor Covid und Long Covid flutet, kann man keinem mehr vermitteln. Er hat sogar die Ladenbesitzer im Land aufgefordert, freiwillig per Hausrecht die Maskenpflicht beizubehalten. Schön die Verantwortung und den Ärger auf die Ladenbetreiber abwälzen, weil man keine Eier hat, die FDP mal in ihre 11,5%-Grenzen zu verweisen.

Politikverdrossenheit

Bei uns steigt derweil die Politikverdrossenheit auf einen neuen Spitzenwert. Warum noch wählen, wenn am Ende doch nur die Politik einer kleinen Minderheit umgesetzt wird? Wir stehen vor den Landtagswahlen in NRW. Wir wissen aktuell nicht, was wir wählen sollen. Egal, wo man sein Kreuz macht, wer garantiert, dass man am Ende nicht doch wieder die FDP am Bein hat. Denn keine Partei schließt eine Koalition mit dieser Partei aus.  Und um an die Macht zu kommen, würden jede Partei alles tun. Das gilt auch für die von uns so geschätzten Grünen. Diese liefern zwar mit Habeck und Baerbock aktuell gute Arbeit ab. In der Gesundheitspolitik lassen die sich sich aber auch von der FDP am Nasenring durch den Bundestag führen.

Die ersten Radtouren des Jahres

Genug aufgeregt, kommen wir zu den schönen Dingen des Monats März. Wir haben unsere ersten Radtouren hinter uns. Ein paar Runden durch Mülheim und die Ruhr entlang nach Kettwig, waren unsere ersten Touren. Und es ging zur ersten Radtour in die Niederlande. Ziel dort war der wunderbare Hoge Veluwe Nationalpark. Auf den Touren sind wir, zur Mittagszeit, schon im T-Shirt bei knapp 20° durch die Gegend gefahren. Tja, und eine Woche später wirst Du wach und es liegt Schnee auf dem Auto.

Neue Räder bestellt

Apropos Radtouren und E-Bikes. Wir haben uns zwei neue Räder bestellt bzw. reserviert. Wenn alles gut geht, fahren wir ab Mitte April mit KTM-Rädern durch die Gegend. Am Ende hängt es davon ab, wieviele Räder Melli über Ihr Job-Rad-Angebot kaufen darf. Wenn es nur eines ist, dann bekommt sie ein neues Rad. Sollten es zwei sein, dann wird auch Thomas ein neues Rad nehmen.

Ja, unsere „alten“ Räder sind erst zwei Jahre alt und noch vollkommen in Ordnung. Aber, es waren halt Einstiegsmodelle. Gerade Mellis Rad hat nur den kleinen Perfomance-Line Motor von Bosch, der ihr auf starken Steigungen keine Freude machte. Bei Thomas war zudem der Wunsch da, ein etwas solideres Rad zu haben, mit breiteren Reifen und besseren Bremsen, um auch mal ein wenig mehr im Wald unterwegs sein zu können. Beide „Schwachstellen“ haben wir nun mit der Bestellung der neuen Räder bereinigt.

Die alten Räder werden wir abgeben. Die sind in einem Top-Zustand, haben alle Inspektionen hinter sich. Wenn die neuen Räder hier sind, dann werden wir auf verschiedenen Kanälen laut geben und haben dann auch eine Preisvorstellung für die guten Teile.

Urlaubsvorbereitungen laufen

Aktuell laufen hier schon unsere Urlaubsvorbereitungen. Im April geht es nach Kreta. Entspannen, ein klein wenig Kultur anschauen und natürlich ein Zoobesuch stehen auf dem Programm. Und ja, wir nehmen auch Spiele mit. An den Abenden werden wir sicherlich die ein oder andere Partie zocken.

Schwerpunkt des Urlaubs wird aber auf jeden Fall die Entspannung sein. Daher wird es auf unseren Kanälen in der Zeit sicherlich ein wenig ruhiger werden. Einfach mal abschalten, nach dem Wahnsinn der letzten 2 Jahre. Irgendwo dumm rum sitzen, atmen, Sonne genießen, Kaffee trinken und vielleicht das ein oder andere Gyros vernichten.

Wir freuen uns darauf, endlich mal wieder einen Tapetenwechsel zu haben und mal aus dem Alltag herauszukommen. Klar, die Urlaube in der Heimat, in den letzten zwei Jahren, waren auch schön. Aber so richtig kommt man nicht aus dem Alltagstrott heraus.

Arbeiten am Blog

Am Blog haben wir im abgelaufenen Monat nur wenig gebastelt. Ein paar kleine Änderungen bei Schriftarten und Farben haben wir noch gemacht und die Startseite neu gestaltet. Die erste Version nach der Umstellung auf das Dark-Design war uns zu sehr in die Länge gezogen.

Die letzten Tage nervt der Pagespeed wieder. Wochenlang kamen wir bei Google auf einen Score von 92 bis 95, durchgehend und konstant. Dann kam ein Update von WP-Rocket und zack, lagen wir bei 68. Das nervt, extrem. Leider wurde das auch nicht wieder besser, als wir auf die alte WP-Rocket-Version zurückgegangen sind.

Also wieder gemacht und getan, andere Einstellungen ausprobiert, am Ende kommen wir auf einen maximalen Speed-Score von 80 bis 80. Es fängt an zu nerven. Aktuell fehlt uns auch die Lust, an diese Baustelle wieder ran zu gehen. Vielleicht wird es mit einem kommenden Update von WP-Rocket wieder besser.

Besucherzahlen steigen wieder

Was wir erfreut zur Kenntnis nehmen, es kommen wieder mehr Besucher auf den Blog. Seit dem aktuellen Tiefpunkt im November 2021 sind die Zahlen um rund 80% gestiegen. Das ist sehr erfreulich und liegt vermutlich daran, dass wieder mehr Reisebeiträge gelesen werden. Denn hier kann ein Zuwachs bei den Zahlen wirklich konzentriert beobachtet werden.

Und sonst so?

Wir freuen uns jetzt einfach mal auf unseren Urlaub. Und ja, wir werden weiter Masken tragen, wenn wir in der Öffentlichkeit unterwegs sind, ganz besonders in geschlossenen Räumen. Uns zieht auch immer noch nichts in ein Kino, in ein Restaurant (innen) oder in andere öffentliche Gebäude. Für uns hat das einfach keine Priorität.

Daher bleibt Gesund, tragt weiter Masken (wir sind ja schließlich keine Schlafschafe, die auf die Regierung hören) und bleibt Vorsichtig.

 

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Schau auch mal in die anderen Themenbereiche auf dem Blog:

ReisenUSA-Reisen • Ruhrgebiet & NRWFotografie • Zoo&TiereFlugzeugfotografieBrettspiele • Gequatsche

Mehr Beiträge der Kategorie Gequatsche

  • DSGVO als Blogger
  • Todsünden beim Bloggen
  • Domainwechsel und ein neuer Name für den Blog – Erfahrungsbericht
  • Avada-Theme: Neuerung in Version 7.6
  • Jansens Pott im neuen Dark Design – dunkel und grün
  • Dark-Design auf dem Foto-Blog – Tipps und Erfahrungen

Schreibe einen Kommentar