#FacebookDown – Gequatsche von der Parkbank

Veröffentlicht: 05. Oktober 2021

949 Worte- 3.8 Minuten Lesezeit- 4 Kommentare-
Titel Twitter Parkbank

Beitragsdaten

Autor: Thomas Jansen

Veröffentlicht: 05. Oktober 2021

Aktualisiert: 03. Dezember 2021

949 Worte- 3.8 Minuten Lesezeit- 4 Kommentare-

Beitrag teilen

Wow, Facebook, WhatsApp und Instagram waren gestern für 6 Stunden down, einfach nicht mehr erreichbar. Zeit für einen Artikel unserer neuen Serie, Gequatsche von der Parkbank. Ein Format, in dem wir auf aktuelle Dinge eingehen. Mal sachlich, aber viel öfter ironisch mit einer Portion Sarkasmus.

#FacebookDown – Was ist passiert?

Irgendwas oder irgendwer bei Facebook hat veranlasst, dass auf deren Routern die BGP-Einträge verschwanden. Daraufhin wussten die DNS-Server nicht mehr, wohin mit den Anfragen. Das müsst ihr nun nicht verstehen, stellt Euch aber vor, ihr gebt im Browser eine Adresse ein und dann fällt das GPS aus, welches dem Browser sagt, auf welchem Server in der Welt diese Seite zu finden ist.

Das Resultat war dann, dass alle Seiten des Facebook-Konzerns nicht zu erreichen waren. Also auch WhatsApp und Instagram. Ganze sechs Stunden lang. Mal ehrlich, war diese Ruhe nicht herrlich?

Wie reagierte das Netz?

Gestern Abend bei Twitter ging es hoch her und es war sehr belustigend, das zu verfolgen. Spott, Häme und einige saugute Beiträge waren da zu lesen.

Einigen Mitmenschen ist dieser Ausfall aber gar nicht gut bekommen. Teilweise herrschte ein Zustand purer Panik, Hilflosigkeit und Entsetzen. Ein Leben ohne FB, WA und Insta scheint für einige Mitmenschen unvorstellbar zu sein.

Nunja, was sollen wir sagen. Es gipfelte heute Morgen darin, dass der Hashtag #InternetShutDown trendet. WTF?

Für einige Mitmenschen scheint das Internet wirklich nur aus den drei betroffenen Diensten zu bestehen. Der kümmerliche Recht, also ein paar Milliarden anderer Seiten, scheint nur eine Randerscheinung zu sein. Auch der Hashtag oder die Aussage #SocialMediaDown ist genauso deppert. Es gibt zum Glück (oder Unglück) noch viel mehr SocialMedia-Dienste im Netz.

Man erkennt daran aber gut, wie sehr sich einige Mitmenschen offensichtlich in die Abhängigkeit des Facebook-Konzerns gegeben haben. Ohne Facebook und Co. verliert das Netz für diese Menschen ihren Sinn. Einige Stimmen behaupteten, dass diese Menschen gestern Abend zum ersten Mal seit Monaten den Kopf vom Handy gehoben haben und dann wundersame Dinge entdeckten. Bäume, Häuser, Straßen, den Himmel.

Datenhoheit ist King

Richtig hart getroffen wurden offensichtlich auch einige Influenzer*innen. Denen ist vielleicht bewusst geworden, wie abhängig sie von einem einzigen Konzern sind. Wenn die den Schalter umlegen, ist es Essig mit authentischen (Muhahaha) Bilder aus der ganzen Welt und die Rabatt-Codes verfaulen.

Und auch diese Instagram-Blogger*innen, also diejenigen, die immer so komische Texte bei ihren Bildern schreiben und das als Bloggen bezeichnen, merken vielleicht, dass es nicht so prall ist, wenn plötzlich alle Inhalte weg sein können. Sogar die drölftausend „So cute“-Kommentare mit Herzchen. Wie viele von denen wohl ein BackUp ihrer Inhalte haben? *teuflisches Grinsen*

Ja, ein selbst gehosteter Blog kann auch ausfallen. Auch hier kann ein Provider technische Probleme haben oder ganz von der Bildfläche verschwinden. Aber dann nehmen wir unsere BackUps, spielen die bei einem neuen Provider ein und zwei, drei Stunden später sind unsere schönen Seiten wieder erreichbar.

Querdullis drehen am Rad

Und zuletzt gibt es noch unsere Querdullis, wo ja seit Monaten die Apokalypse angedroht wurde. Immer mit neuem Datum, weil komischerweise alle Vorhersagen bisher so gar nicht eingetreten sind. Gestern Abend war dann ihre Sternstunde gekommen. Endlich geht es los, der Great Reset wird durchgeführt. Alle in den Keller, noch mal schnell die Prepper-Vorräte kontrollieren.

Vermutlich wurden da gestern Abend vor Aufregung auf das Kommende einige Liter Lack gesoffen. Andere Dullis kontrollierten vielleicht in Tansania noch schnell den Stand der Spendengelder, damit man über die harten Wochen kommt.

Tja, und dann war es nur ein technisches Problem. Es waren halt doch keine Reptiloiden, die als Angela Merkel verkleidet bei Facebook eingebrochen sind, um die große Veränderung einzuleiten. Diese Tatsache enttäuschte dann heute Morgen doch viele, normale Menschen.

Tja, mehr oder weniger dumm gelaufen. Jetzt hocken wir alle wieder im Büro, Facebook geht wie gewohnt, Apokalypse erneut verschoben. Wir sind schon gespannt, wann es wieder losgehen soll, mit der Herrschaft der Leerdullis.

Wie sieht es bei Euch aus? Hat Euch der Ausfall belastet, eher entspannt oder doch belustigt? Kommentare sind, wie immer, willkommen.

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Schau auch mal in die anderen Themenbereiche auf dem Blog:

ReisenUSA-Reisen • Ruhrgebiet & NRWE-BikeZoosFotografieTierfotografieFlugzeugfotografieSpieleckeGequatsche

Weitere tolle Beiträge zum stöbern:

4 Kommentare

  1. Henning Uhle 5. Oktober 2021 um 12:44 - Antworten

    gnihihi, ich habe mich sehr bei dem Artikel amüsiert. Wobei: „Internet Shutdown“ war gar nicht so weit hergeholt. Denn durch so viele Smart Devices, die mit Facebook verheiratet sind und gestern im Internet herum marodierten auf der Suche nach Papa Facebook, war tatsächlich die Gesamt-DNS-Last gestiegen. Und wenn man gestern den Down Detector verfolgt hat, konnte man sehen, dass die Störungsmeldungen bei anderen Social Media Plattformen auch anstiegen.

    Die haben da im blauen Elend gestern wirklich ganz Arbeit geleistet. Ach, und uns haben sie Kurzweil beschert. Am Ende möchte ich aber nicht in der Haut derjenigen stecken, die die Konfiguration verwurstet haben.

  2. Kerstin 5. Oktober 2021 um 16:05 - Antworten

    Also mich hatte es eher genervt, dass das WLAN in Verbindung mit meinem Handy nicht mehr ging.
    Das war so ein „Hä??? Was ist den jetzt kaputt…?“
    Mit den Mobilen Daten stand auch „Keine Internetverbindung“ obwohl es dann doch funktioniert hat.
    War wohl ein Huawei Problem in Verbindung mit dem Facebookausfall… Nunja, hab dann den Flugmodus angemacht und mich mit anderen Sachen beschäftigt :)
    Aber interessant was so im Netz abging…

    Habs überlebt :D

    Liebe Grüße
    Kerstin

  3. Hubert Mayer 5. Oktober 2021 um 21:48 - Antworten

    Naja, hat genervt. Weil ich mich wunderte, nichts von der Frau zu lesen nach meiner „Feierabend“ Nachricht. Und als ich mich grad beschweren wollte, sah ich, dass die Nachricht ned raus ist. Und annähernd zeitgleich kam ne Twitter-DM, dass da alles platt ist von ihr *g*

  4. […] #FacebookDown – Was ist passiert? Wow, Facebook, WhatsApp und Instagram waren gestern für 6 Stunden down, einfach nicht mehr erreichbar. Zeit für einen Artikel unserer neuen Serie, Gequatsche von der Parkbank … reisenfotografie […]

Schreibe einen Kommentar