Das war der August 2022 – ein persönlicher Rückblick

Veröffentlicht: 02. September 2022

Autor: Herr Tommi

Das war ein komischer Monat. Urlaub abgesagt, viel zu Hause gewesen, viel gespielt und dabei eine gute Zeit gehabt. Auf dem Blog gab es einen kurzen Ausfall, der mal wieder gezeigt hat, dass jedes Plugin zu einem Problem werden kann. Drei Tage waren wir dann noch im Norden unterwegs, und haben auch ein paar Fotos mitgebracht.

Lage bei Jansens

Aktueller Zustand: Entspannt
Das war die Kurzfassung. Ihr wollt mehr Details? Bitte schön:

Arbeiten am Blog

Hier ist gar nicht viel passiert. Ein paar PlugIn-Updates, ein paar kleinere Änderungen an der Darstellung.

Der größte Aufreger war, dass alle unsere Seiten für ein paar Stunden vom Provider gesperrt waren. Grund dafür war, dass dieser Blog hier den Prozessor des Servers überlastet hat. Die Ursache zu finden war nicht so einfach. Am Ende stellte sich heraus, es lag an einem Plugin. Easy Table of Contents, eine Erweiterung, welche automatisch Inhaltsverzeichnisse zu Artikeln zufügt, hatte wohl nach einem Update einen Fehler. Nach der Deinstallation des Plugins lief wieder alles normal.

Es kam dann recht fix ein Update für das Plugin, welches das Problem beseitigt hat. Wir hatten uns trotzdem auf die Suche nach einer Alternative gemacht. Bei solch gravierenden Fehlern, schindet halt unser Vertrauen. Leider funktionieren die anderen Plugins dieser Art, im Zusammenspiel mit unserem Theme, nicht wirklich gut. Da tauchen verschiedene Probleme auf. Daher haben wir Easy Table of Contents doch wieder installiert und hoffen mal, dass die nicht wieder so einen Bock da rein programmieren.

Statt nach England in die Lüneburger Heide

Der Plan war, in unserem August-Urlaub für eine Woche mit dem Auto nach England zu fahren. Da Melli aber von Corona recht mitgenommen war, haben wir diese Reise storniert. Es hätte einfach keinen Sinn gemacht, wenn es vor Ort einfach alles zu anstrengend gewesen wäre. Dafür wäre die Reise einfach zu teuer gewesen. Also haben wir Fähren, Züge und Hotels storniert. Man hat ja durch Corona gelernt, so hatten wir alles so gebucht, dass eine kostenlose Stornierung möglich war und wir keinen finanziellen Verlust hatten.

Um doch mal ein paar Tage andere Tapeten zu sehen, sind wir für zwei Nächte in die Lüneburger Heide gefahren und haben dann noch eine Nacht bei Thüle angehängt. Dort waren wir dann im Wildpark Lüneburger Heide und im Tierpark Thüle und haben es sonst sehr ruhig angehen lassen.

Radfahren im August

Decken wir einfach den Mantel des Schweigens über diese Nicht-Leistung. Ja, wir waren ein wenig mit dem Rad unterwegs, die Kilometer sind aber nicht weiter erwähnenswert. Erst Isolation, dann drei Tage unterwegs, oft war es uns zu heiß, besonders für längere Touren. So kamen am Ende nur eine lange Tour in den Niederlanden und ein paar kurze Abendrunden zusammen.

Dafür haben wir deutlich mehr gespielt als geplant. Von unser geschonten Reisekasse haben wir uns einen Spieltisch gegönnt und diesen auch schon ordentlich eingeweiht. Unsere Monats-Spielestatistik für den August findet Ihr in einem anderen Beitrag.

Und sonst so?

Ihr merkt schon, der Bericht ist recht kurz. Es ist einfach nicht viel mehr passiert. Es war ein entspannter Monat. Manche mögen es langweilig oder faul finden, wir haben es eher genossen. Und jetzt gibt es noch drei Fotos aus Lüneburg und von einer Kirche in der Lüneburger Heide.

Altstadt von Lüneburg

Rückblick August 2022

Kirche in der Lüneburger Heide

 

Vielen Dank für Deinen Besuch

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Schau auch mal in die anderen Themenbereiche auf dem Blog:

ReisenUSA-Reisen • Ruhrgebiet & NRWFotografie • Zoo&TiereFlugzeugfotografieBrettspiele • Gequatsche

Mehr Beiträge der Kategorie Gequatsche

  • DSGVO als Blogger
  • Todsünden beim Bloggen
  • Domainwechsel und ein neuer Name für den Blog – Erfahrungsbericht
  • Avada-Theme: Neuerung in Version 7.6
  • Jansens Pott im neuen Dark Design – dunkel und grün
  • Dark-Design auf dem Foto-Blog – Tipps und Erfahrungen

Schreibe einen Kommentar